News

Geschäftschancen in Äthiopien? Botschafter zeigt am 10.11.2014 Perspektiven für deutsche Unternehmen in Ostafrika auf.

Nicht nur im Bereich Energie und Wasserversorgung, sondern auch in Infrastruktur und anderen Bereichen können deutsche Unternehmen derzeit in Ostafrika punkten. Unternehmen aus der Wirtschaftsregion Bruchsal bietet sich in Kürze die Gelegenheit zur informellen Kontaktaufnahme mit dem höchsten Repräsentanten Äthiopiens in Deutschland: Der äthiopische Botschafter Fesseha Asghedom Tessema besucht Bruchsal und die Region. Bei einem gemeinsamen Mittagessen im kleinen Kreis stehen die aktuellen wirtschaftlichen Entwicklungen und konkrete Fragen deutscher Unternehmen auf dem Programm.

[mehr...]

Auszeichnung "Familienfreundlicher Betrieb in der Wirtschaftsregion Bruchsal" ab 2015

Im Kampf um die Köpfe müssen Arbeitgeber familienfreundliche Angebote machen, um Mitarbeiter zu gewinnen und zu halten. Welche Unternehmen bei Arbeitszeitgestaltung, Kinderbetreuung & Co. bereits aktiv sind, war bislang jedoch wenig transparent. Familienfreundliche Betriebe in der Wirtschaftsregion Bruchsal als solche künftig leichter erkennbar machen, ist das Ziel der Regionalen Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH, der Stadt Bruchsal und des Bündnisses für Familie. Daher standen die diesjährigen Frauenwirtschaftstage unter der Überschrift "Auszeichnung Familienfreundlicher Betrieb in der Wirtschaftsregion Bruchsal".

[mehr...]

Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal präsentierte Gewerbeflächen und den neuen Standortfinder auf Europas größter Immobilienmesse Expo Real in München



Auch 2014 präsentierte sich die Wirtschaftsregion Bruchsal auf Europas größter Gewerbeimmobilienmesse Expo Real in München. Die Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH (WFG) und die Stadt Bruchsal stellten als Standpartner der Technologieregion Karlsruhe konkrete Investitionsmöglichkeiten und Projektentwicklungen vor.
[mehr...]

High-Tech-Ansiedlung in der Wirtschaftsregion Bruchsal

Ausgründung des KIT mietet Flächen im ehemaligen Gebäude von Nokia Siemens Networks an

Am 30. September 2014 feierte die CANORA GmbH mit rund 160 Gästen aus Wissenschaft und Wirtschaft die Einweihung ihres neuen Firmensitzes im TRIWO Technopark Bruchsal. Das innovative Unternehmen entwickelt auf dem neuen Forschungsgebiet der organischen Elektronik Farbstoffe, mit denen organische Leuchtdioden (OLEDs) effizienter und umweltfreundlicher als bislang hergestellt werden können.

[mehr...]

„Die Zukunft gehört den starken Allianzen“

3. Zukunftsforum Wirtchaftsregion Bruchsal mit rund 60 Entscheidungsträgern aus Wirtschaft und Verwaltung in Bad Schönborn veranstaltet








„Die Zukunft gehört denjenigen, die es verstehen, ihre Kräfte in starken Allianzen zu bündeln“, ist sich Albrecht Hornbach, Vorstandsvorsitzender des Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V., sicher. Das 3. Zukunftsforum Wirtschaftsregion Bruchsal, zu dem die Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH (WFG) nach Bad Schönborn in die Sankt Rochus Kliniken eingeladen hatte, war hochkarätig besetzt.

Im ersten Teil der Veranstaltung stellte zunächst Baumarkt-Konzernchef Hornbach als höchster Repräsentant der Metropolregion Rhein-Neckar deren Struktur vor, die europaweit als Erfolgsmodell für regionale Zusammenarbeit gilt. Hornbach forderte in Bad Schönborn eine engere Zusammenarbeit der regionalen Initiativen im Großraum Mannheim-Heidelberg-Karlsruhe.
[mehr...]

Informationsveranstaltung zur Existenzgründung am 29.09.2014 im Jägerhaus, Forst

Die Gründerwelle rollt. Seit einigen Jahren ist ein steigendes Interesse an der Gründung von Unternehmen festzustellen. Aber die Existenzgründer werden während der Gründung und in den anschließenden Jahren permanent mit Problemen konfrontiert, die den Erfolg der Gründung gefährden. Ohne eine sorgfältige Planung und Vorbereitung ist eine Existenzgründung - trotz öffentlicher Förderung - von vornherein zum Scheitern verurteilt. Dies ist nicht verwunderlich, denn die Gründung und die Führung eines Unternehmens sind Aufgaben, in denen die meisten Existenzgründer zuvor keinerlei Erfahrungen haben. Entsprechend groß ist der Informations- und Beratungsbedarf.

[mehr...]

Auszeichnung familienfreundlicher Betrieb in der Wirtschaftsregion Bruchsal; Standortfaktor Familienfreundlichkeit

Die Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH lädt in Kooperation mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Bruchsal sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Bruchsal und der Arbeitsgruppe Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Bündnis für Familie Bruchsal im Rahmen der Frauenwirtschaftstage Baden-Württemberg ein zur Fachveranstaltung

"Familienfreundlicher Betrieb in der Wirtschaftsregion Bruchsal" am Freitag, 17. Oktober 2014, 14.00 - 16.30 Uhr, im Rathaus am Marktplatz, Kaiserstraße 66, 76646 Bruchsal.

[mehr...]

Zaisenhausen - neuer Kooperationspartner der Regionalen Wirtschaftsförderung Bruchsal GmbH

Die Gemeinde Zaisenhausen ist neuer Kooperationspartner der WFG. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag unterzeichneten Bürgermeisterin Sarina Pfründer und Stefan Huber im Zaisenhausener Rathaus.

[mehr...]

Delegationsreise Brasilien vom 20. - 28. Oktober 2014

Die WM-Stadien wurden alle fertig, viele Infrastrukturprojekte aber nicht. Dennoch sind durch die Fußball-WM viele Projekte angestoßen worden, die in den kommenden Jahren umgesetzt werden und für deutsche Unternehmen Geschäftschancen bieten dürften. So bleibt auch der Ausbau von Transportinfrastruktur das Topthema Brasiliens. Derzeit läuft auch ein umfangreiches Konzessionierungspaket, das Häfen, Schienenstrecken, Flughäfen, Autobahnen und den öffentlichen Nahverkehr für den Wettbewerb öffnen und Anreize zu deren Ausbau schaffen soll. Die Entwicklungsbank BNDES geht für 2014 bis 2017 von rund 4 Billionen R$ an Investitionen aus, 26 % mehr als 2009 - 2012.
Der brasilianische Nordosten wächst wirtschaftlich seit Jahren über dem Durchschnitt, ist für deutsche Firmen aber noch weitgehend Neuland. Eine Geschäftspotenzialanalyse (Juli 2014) von Germany Trade & Invest und der AHK Sao Paulo zeigt gute Chancen unter anderem für Metallverarbeitung, IT, Petrochemie, Kfz, Gesundheitswirtschaft und erneuerbare Energien. Niedrige Lohnkosten und eine gute Logistik runden das Bild ab.

[mehr...]

Zeitalter der Elektromobilität beginnt in Zaisenhausen

Neue E-Mobilitätsstation am Rathaus eröffnet


Sie waren bei der Eröffnung gestern dabei (von links nach rechts):
Stafan Huber, Geschäftsführer, Regionale Wirtschaftsförderung Bruchsal; Hartmut Alker, Ministerialdireigent, Ministerium für Ländlichen Raum BW; Sarina Pfründer, Bürgermeisterin, Gemeinde Sulzfeld; Cathrin Rübenacker, Bürgermeisterin, Gemeinde Zaisenhausen; Danielle Schuba, Stadtmobil Karlsruhe; Klaus Graf, Geschäftsführer, Autohaus Graf; Karl Nagy, Stadtmobil Karlsruhe.

 

 

Elektromobilität trifft Carsharing im ländlichen Raum - mit diesem Ansatz steht seit gestern ein fabrikneues, grün-weißes Elektroauto in Zaisenhausen, das von allen Bürgern, Vereinen und Firmen genutzt werden kann. Geladen wird das Fahrzeug an einer fest installierten Ladesäule vor dem Rathaus. Davor sind zwei Lade-Parkplätze eingerichtet. Einer davon ist für das Carsharing-Fahrzeug reserviert, der andere kann von privaten Elektrofahrern genutzt werden, um kostenlos Ökostrom zu tanken. Das Elektroauto kann ab sofort von jedermann gebucht werden unter http://zaisenhausen.stadtmobil.de.

[mehr...]
« vorherige Seite [ 1 2 3 ... 10 ... 12 13 ] nächste Seite »
Konzeption & Gestaltung: Artbox - Agentur f. Kommunikation und Design |  Umsetzung: egghead Medien GmbH